Dieselskandal Mercedes ML - Jetzt Schadensersatz fordern

Der Mercedes ML (auch als M-Klasse bekannt) ist vom Abgasskandal betroffen. Auch im ersten SUV von Mercedes-Benz wurde eine illegale Abschalteinrichtung verbaut, so dass die Modelle Teil des ersten großen, vom Kraftfahrt-Bundesamt verordneten Rückrufes sind.

Seit Anfang 2020 verschickt Daimler Schreiben an über 20.000 Mercedes ML Fahrer. Die Fahrzeuge bekommen nun das bereits eineinhalb Jahre zuvor angekündigte Software-Update.

Interessanterweise verfügen die beiden betroffenen ML Modelle (250 und 350) über zwei verschiedene Motoren. Doch sowohl der OM651 als auch der OM642 sind bereits vielfach im Abgasskandal aufgefallen.

Regelmäßig sprechen Gerichte bei diesen beiden Modellen Schadensersatz zu. Nutzen auch Sie unseren kostenfreien Betroffenheitscheck und finden Sie heraus, ob auch Sie einen Anspruch auf Schadensersatz haben. Im besten Fall geben Sie Ihren Wagen zurück und bekommen - unter Anrechnung einer Nutzungsentschädigung - den Kaufpreis erstattet.
Unsere erfahrenen Fachanwälte erklären Ihnen in einem persönlichen Gespräch, ob Sie betroffen sind und wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können.

Inhalte auf dieser Seite
Zeigt das erforderliche Feld an
Gratis Betroffenheitscheck!
  • Unverbindlich! Kostenfrei! Ohne Risiko!
  • Über 10.000 geprüfte Verträge
  • Schluss mit dem Wertverlust
  • Raus aus dem Abgasskandal
  • Keine Angst vor Fahrverboten
  • Anwalt für Autofahrer
  • TOP Kanzlei für Verbraucher
Verfügen Sie über eine Rechtsschutzversicherung?
Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden
48h
Feedback

Feedback - innerhalb von 48h

Innerhalb von 48 Stunden meldet sich einer unserer auf den Abgasskandal spezialisierten Rechtsanwälte bei Ihnen!

Der Mercedes ML im Abgasskandal

Erfolgreich im Abgasskandal

Unsere Anwälte haben im Abgasskandal schon tausende von Verfahren geführt. Sie gehören zu den erfolgsreichsten Anwälten im Abgasskandal um manipulierte Diesel bei VW, Mercedes, Audi, Porsche und anderen.

Vertrauen Sie im Kampf gegen die Autohersteller auf unsere Erfahrung.

HAHN Rechtsanwälte mit Erfolgen vor Gericht

Unsere Fachanwälte konnten schon mehrfach vor dem Landgericht Stuttgart für die betroffenen Modelle Schadensersatz erlangen. Die erfolgreichen Kläger geben dabei das Fahrzeug an die Daimler AG zurück. Diese muss im Gegenzug den Kaufpreis erstatten. Anhand der gefahrenen Kilometer wird eine Nutzungsentschädigung berechnet, die sich die Kläger anrechnen lassen müssen. Angesichts hoher Wertverluste von Diesel Fahrzeugen ist aber gegenüber einem Verkauf mit einem klarer wirtschaftlichen Vorteil zu rechnen.

Der Mercedes ML im Abgasskandal

Welche Mercedes ML Modelle sind vom Abgasskandal betroffen?

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat einen Rückruf von europaweit 700.000 Mercedes Fahrzeugen mit der Abgasnorm Euro 6b angeordnet, nachdem in diesen eine illegale Abschalteinrichtung entdeckt wurde. Alleine in Deutschland sind 280.000 Fahrzeuge von diesem Rückruf betroffen. Darunter sind auch der ML 250 BlueTEC 4MATIC und der ML 350 BlueTEC 4MATIC.

Verpflichtende Rückrufe für den ML:

Modell Motor Euronorm Baujahr
ML 250 BlueTEC 4MATIC OM651 Euro 6 2011-2015
ML 350 BlueTEC 4MATIC OM642 Euro 6 2012-2015

Zusätzlich läuft bei Mercedes ein freiwilliger Rückruf für insgesamt etwa 3 Millionen Fahrzeuge – nahezu alle Mercedes Diesel der Schadstoffklassen Euro 5 und Euro 6 in Europa. Sowohl beim verpflichtenden als auch beim freiwilligen Rückruf wird ein Software-Update aufgespielt. Dieses soll die illegale Abschalteinrichtung entfernen. Doch Vorsicht ist geboten. Es gibt Berichte von Mercedes Fahrern, die negative Erfahrungen mit dem Mercedes Diesel Software-Update gemacht haben. So kam es vor, dass sich der Spritverbrauch und auch der AdBlue-Verbrauch erhöhten oder dass die Motorleistung nachließ. HAHN Rechtsanwälte rät aus technischen Gründen daher davon ab, das Software-Update aufspielen zu lassen. Das Problem an der Sache ist, dass eine Weigerung bei einem verpflichtenden Rückruf zu einer Zwangsstilllegung führen kann.

Übrigens: 2015 wurde die M-Klasse bzw. der ML umbenannt und wird seitdem als GLE verkauft (auch dieser ist umfassend vom Abgasskandal betroffen, siehe hier).

Schadensersatz für manipulierten Mercedes ML?

Da die beiden oben genannten ML Modelle Teil des verpflichtenden Rückrufes von Mercedes waren, steht den Besitzern Schadensersatz zu. Gerichte urteilen regelmäßig, dass von einem Pflicht-Rückruf betroffene Modelle über eine illegale Abschalteinrichtung verfügen und Mercedes daher Schadensersatz zahlen muss. Auch für Fahrzeuge, die nur Teil des freiwilligen Rückrufs waren, haben Gerichte schon Schadensersatz zugesprochen. Ihre Chancen als ML Besitzer stehen also gut. Der Schadensersatz spiegelt in der Regel den Kaufpreis wider, den Sie für Ihr Auto ausgegeben haben. Lediglich für die gefahrenen Kilometer müssen Sie sich eine Nutzungsentschädigung anrechnen lassen. Diese liegt aber regelmäßig unter dem Wertverlust, den das Auto tatsächlich gemacht hat, so dass Sie mit einem wirtschaftlichen Vorteil aus der Klage hervorgehen können.

M-Klasse finanziert? Autokredit widerrufen!

Sollten Sie keinen Anspruch auf Schadensersatz haben, Ihren Mercedes ML aber finanziert haben, dann haben Sie gute Chancen, das Auto trotzdem zu guten Konditionen abgeben zu können. Nämlich dann, wenn Sie den Widerrufsjoker einsetzen. Sofern Sie Ihren ML als Verbraucher gekauft haben und Ihnen den Verkäufer den Kreditvertrag vermittelt hat, lohnt sich ein genauer Blick in den Kreditvertrag. Wir prüfen diesen für Sie kostenlos auf Fehler, die vielen Banken unterlaufen sind. HAHN Rechtsanwälte ist unter anderem auf den Kredit Widerruf spezialisiert und hat schon mehrere tausend Verträge geprüft. Wenn auch Ihrer Fehler enthält, finden wir sie und rechnen Ihnen auch vor, wie hoch Ihre Ansprüche sind. Zudem übernehmen wir im Rahmen der kostenlosen und unverbindlichen Erstberatung auch die Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung.

Bei einem erfolgreichen Widerruf geben Sie das Auto an die Bank zurück und erhalten dafür die Anzahlung und die bereits gezahlten Raten erstattet. Zudem müssen Sie den Kredit nicht weiter bedienen.

Nach einem aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshofes aus dem März 2020 sind die Erfolgschancen beim Autokredit Widerruf so gut wie nie zuvor!

Dr. Petra Brockmann
Dr. Petra Brockmann

Häufige Fragen zum ML im Abgasskandal

Welche ML Modelle müssen ein Software-Update bekommen?

Die beiden Modelle ML 250 BlueTEC 4MATIC und ML 350 BlueTEC 4MATIC MÜSSEN das Software-Update bekommen, da sie verpflichtend zurückgerufen worden sind. Kommen betroffene Halter dem Rückruf nicht nach, droht die Zwangsstilllegung. Zudem könnten weitere Modelle in Folge der freiwilligen Kundendienstmaßnahme betroffen sein.

Wie berechnet sich die Nutzungsentschädigung?

Gerichte legen die maximal zu erwartende Laufleistung der Fahrzeuge fest, etwa 300.000 km. Nach einer festen Formel wird nun anhand dieses Wertes, des Kaufpreises und der tatsächlich gefahrenen Kilometer die Nutzungsentschädigung berechnet. Die Formel lautet „Gefahrene Kilometer mal Kaufpreis durch maximale Laufleistung“.

Newsletter-Anmeldung
Newsletteranmeldung:

Ich möchte zukünftig über rechtliche Themen vom Anwalt der Autofahrer per E-Mail informiert werden.
Die Abmeldung ist natürlich jederzeit kostenlos möglich.

Immer vor Ort
Flugzeug

Unsere vier Standorte in Hamburg, Bremen, Stuttgart und München verkürzen den Weg zum persönlichen Gespräch. Wir besuchen und beraten Sie auch gern an allen anderen Orten Deutschlands.

Wir sind für Sie bereits seit über 30 Jahren in ganz Deutschland unterwegs.