Der Abgasskandal um den Mercedes GLK

Der Mercedes GLK ist vom Abgasskandal betroffen. Schon 2018 waren mehrere Euro 6 GLK Modelle verpflichtend zurückgerufen worden. Im Juni 2019 gab es einen weiteren offiziellen Rückruf durch das Kraftfahrt-Bundesamt, das eine illegale Abschalteinrichtung in mehreren Euro 5 GLK Modellen ausgemacht hatte. Dabei handelt es sich um die Kühlmittel-Sollwert-Temperaturregelung. Dieser Rückrufbescheid wurde später auch auf andere Modelle ausgeweitet. Der GLK ist quasi das Gesicht der Kühlmittel-Sollwert-Temperaturregelung – ein hässliches Gesicht. Denn die Daimler AG hat mit dieser und anderen unzulässigen Abschalteinrichtungen ihre Kunden getäuscht.

Das Gute daran: Käufer von entsprechend manipulierten GLK Modellen haben einen Anspruch auf Schadensersatz. Dabei können sie das Auto an Mercedes zurückgeben und bekommen im Gegenzug und unter Anrechnung einer Nutzungsentschädigung für gefahrene Kilometer den Kaufpreis erstattet.

Es liegen bereits diverse Urteile zum GLK vor. Darüber hinaus wurde Mercedes vom Landgericht Stuttgart zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt und zwar bei einem GLK, der NICHT vom verpflichtenden Rückruf betroffen war. Auch ohne Pflichtrückruf haben Sie deshalb die Chance auf Schadensersatz!

Machen Sie unseren kostenfreien Betroffenheitscheck, um herauszufinden, inwieweit auch Ihr GLK Modell in den Abgasskandal verwickelt ist!

Inhalte auf dieser Seite
Zeigt das erforderliche Feld an
Gratis Betroffenheitscheck!
  • Unverbindlich! Kostenfrei! Ohne Risiko!
  • Über 10.000 geprüfte Verträge
  • Schluss mit dem Wertverlust
  • Raus aus dem Abgasskandal
  • Keine Angst vor Fahrverboten
  • Anwalt für Autofahrer
  • TOP Kanzlei für Verbraucher
Verfügen Sie über eine Rechtsschutzversicherung?
Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden
48h
Feedback

Feedback - innerhalb von 48h

Innerhalb von 48 Stunden meldet sich einer unserer auf den Abgasskandal spezialisierten Rechtsanwälte bei Ihnen!

Mercedes GLK im Abgasskandal

Erfolgreich im Abgasskandal

Unsere Anwälte haben im Abgasskandal schon tausende von Verfahren geführt. Sie gehören zu den erfolgsreichsten Anwälten im Abgasskandal um manipulierte Diesel bei VW, Mercedes, Audi, Porsche und anderen.

Vertrauen Sie im Kampf gegen die Autohersteller auf unsere Erfahrung.

Wie funktioniert die Kühlmittel-Sollwert-Temperaturregelung?

Bei der Kühlmittel-Umschaltlogik, wie sie auch genannt werden kann handelt es sich definitiv um eine unzulässige Abschalteinrichtung – das sagen diverse Gerichte und das sagt auch das Kraftfahrt-Bundesamt. Ist diese Regelung aktiv, wird der Kühlkreislauf künstlich länger kühl gehalten und damit auch das Motoröl. Die Folge: Es werden weniger Stickoxide ausgestoßen. Nun wird die KST anhand verschiedener prüfstandsrelevanter Parameter aktiviert. Das heißt, im realen Betrieb auf der Straße ist sie quasi nie aktiv, so dass die Stickoxidemissionen dort u ein Vielfaches höher sind. Deshalb der Begriff Umschaltlogik.

Mercedes GLK im Abgasskandal

Pflicht-Rückrufe für den Mercedes GLK

Der Mercedes Abgasskandal zieht immer weitere Kreise. Quasi von Anfang an war auch der GLK vom Abgasskandal betroffen. So tauchte auch der GLK in der Liste der Modelle auf, die 2018 vom ersten großen Rückruf von Daimler im Abgasskandal betroffen waren. Dabei ging es insgesamt um 700.000 Fahrzeuge, in Deutschland waren alleine 280.000 betroffen. Etwa 10.000 davon waren GLK Diesel. Betroffen waren die beiden Modelle GLK 220 BlueTEC 4MATIC, sowie GLK 250 BlueTEC 4MATIC, jeweils mit dem Motor OM651 und der Abgasnorm Euro 6. Erst im Februar 2020 stellte das KBA jedoch die entsprechende Information in seine Rückruf-Datenbank ein. Das legt nahe, dass erst seitdem die Software Updates für den GLK 220 BlueTEC 4MATIC und den GLK 250 BlueTEC 4MATIC zur Verfügung stehen.

Im Sommer 2019 folgte dann der Supergau für GLK Fahrer. Daimler musste 60.000 GLK in die Werkstätten zurückrufen, weil das Kraftfahrtbundesamt in ihnen eine weitere unzulässige Abschalteinrichtung gefunden hatte, die die Abgaswerte manipuliert. Betroffen sind GLK Fahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 5 und dem Motor OM 651, die zwischen 2012 und 2015 produziert wurden. Dabei geht es um die Modelle GLK 220 CDI, sowie GLK 220 CDI 4MATIC und GLK 200 CDI. Bei der unzulässigen Abschalteinrichtung handelt es sich um eine Kühlmittel-Sollwert-Temperaturregelung, die das Aufwärmen des Motors verzögert. Hierdurch werden im Prüfstand die Stickoxidgrenzwerte eingehalten, während sie auf der Straße um ein Vielfaches überschritten werden.

Daimler selbst behauptet weiterhin, nichts Illegales getan zu haben, doch die Ermittlungen des Kraftfahrt-Bundesamtes gehen weiter. Der nun beanstandete Motor wurde auch in zahlreichen anderen Modellen verbaut. Deshalb wurde der GLK Rückrufbescheid im Juni 2020 erheblich erweitert und auch auf Fahrzeuge der C-, E- und S-Klasse ausgedehnt. Viele GLK Fahrer müssen also nun damit rechnen, von Daimler angeschrieben zu werden. Wenn das verpflichtende Software-Update zur Verfügung steht, müssen sie ihr Fahrzeug in die Werkstatt bringen, um dieses aufspielen zu lassen.

Verpflichtende Rückrufe für den GLK:

ModellMotorEuronormBaujahr
GLK 220 BlueTEC 4MATICOM651Euro 62012-2015
GLK 250 BlueTEC 4MATICOM651Euro 62012-2015
GLK 200 CDIOM651Euro 52012-2015
GLK 220 CDIOM651Euro 52012-2015
GLK 220 CDI 4MATICOM651Euro 52012-2015

Illegale Abschalteinrichtung im GLK – Schadensersatz für Autofahrer

Wenn Ihr Fahrzeug über eine illegale Abschalteinrichtung verfügt, wie nun auch der GLK, dann können Sie Mercedes auf Schadensersatz verklagen. Denn der Hersteller hat Sie in diesem Fall sittenwidrig und vorsätzlich geschädigt, wie es im Paragraphen 826 BGB zu lesen ist. Dieser wird regelmäßig von Gerichten genannt, wenn sie Verbrauchern Schadensersatz zusprechen. Dabei ist es unerheblich, ob Ihr Fahrzeug Teil des verpflichtenden Rückrufs ist oder „nur“ im Rahmen einer freiwilligen Maßnahme in die Werkstatt gebracht werden konnte - Sie haben die Chance auf Schadensersatz!

Bei einer erfolgreichen Schadensersatzklage geben Sie Ihren GLK an Mercedes zurück und erhalten im Gegenzug den Kaufpreis erstattet. Lediglich eine Nutzungsentschädigung basierend auf der Anzahl der bereits gefahrenen Kilometer müssen Sie sich anrechnen lassen. Aber selbst bei Abzug einer Nutzungsentschädigung können Sie damit rechnen, dass Ihre Rückzahlung höher ausfallen wird, als wenn Sie Ihren GLK auf dem Gebrauchtwagenmarkt verkaufen würden. Denn aufgrund des Abgasskandals und der Diesel Fahrverbote haben Mercedes Diesel in letzter Zeit erheblich an Wert verloren.

Kredit widerrufen und Mercedes GLK im Abgasskandal zurückgeben

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, sich gegen Mercedes zu wehren. Wenn Sie einen Benziner fahren, oder einen Diesel, der nicht über eine illegale Abschalteinrichtung verfügt, können Sie eventuell den Widerrufsjoker nutzen. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie Ihr Auto als Verbraucher gekauft haben und der Händler Ihnen zusammen mit dem Auto auch einen Kreditvertrag vermittelt hat. 90% dieser Verträge sind fehlerhaft. Das bedeutet, Sie als Verbraucher haben ein ewiges Widerrufsrecht und können den Vertrag auch noch Jahre nach seinem Abschluss widerrufen. Durch den gemeinsamen Abschluss mit dem Kaufvertrag gelten die beiden Verträge als verbunden und werden gemeinsam behandelt. Bei einem erfolgreichen Widerruf des Kreditvertrags wird damit auch der Kaufvertrag rückabgewickelt. Sie geben Ihren GLK an die Bank zurück und erhalten im Gegenzug die Raten und eine eventuell getätigte Anzahlung erstattet.

Dr. Petra Brockmann
Dr. Petra Brockmann

Häufige Fragen zum GLK im Abgasskandal

Welche GLK Modelle wurden zurückgerufen?

Pflichtrückrufe gibt es für die Modelle GLK 220 BlueTEC 4MATIC und GLK 250 BlueTEC 4MATIC (jeweils Euro 6), sowie für die Modelle GLK 200 CDI, GLK 220 CDI und GLK 220 CDI 4MATIC (jeweils Euro 5). Zusätzlich läuft eine freiwillige Rückrufmaßnahme für nahezu alle Euro 5 und Euro 6 Modelle von Mercedes.

Was tun bei einem freiwilligen Rückruf?

Aufgrund von schlechten Erfahrungen mit dem Software-Update raten wir dazu, dem freiwilligen Aufruf nicht zu folgen. Dennoch müssen Sie auch hier davon ausgehen, dass in Ihrem GLK eine unzulässige Abschalteinrichtung vorhanden ist. Das bedeutet, Sie haben einen Anspruch auf Schadensersatz.

Newsletter-Anmeldung
Newsletteranmeldung:

Ich möchte zukünftig über rechtliche Themen vom Anwalt der Autofahrer per E-Mail informiert werden.
Die Abmeldung ist natürlich jederzeit kostenlos möglich.

Immer vor Ort
Flugzeug

Unsere vier Standorte in Hamburg, Bremen, Stuttgart und München verkürzen den Weg zum persönlichen Gespräch. Wir besuchen und beraten Sie auch gern an allen anderen Orten Deutschlands.

Wir sind für Sie bereits seit über 30 Jahren in ganz Deutschland unterwegs.