Der Motor OM 607 im Mercedes Abgasskandal - Rückruf droht

Nun also der nächste Motor, der vom Mercedes Abgasskandal betroffen ist. Auch der Motor OM 607 soll eine Abschalteinrichtung haben. Das KBA prüft derzeit, ob es sich um eine unzulässige Abschalteinrichtung handelt und wird, sollte sich dies bestätigen, einen Rückruf anordnen. Betroffen sind dabei Modelle der A- und B-Klasse.

Unser Betroffenheits-Check für Sie:

  • Unverbindlich! Kostenfrei! Ohne Risiko!
  • Über 10.000 geprüfte Verträge
  • Schluss mit dem Wertverlust
  • Raus aus dem Abgasskandal
  • Keine Angst vor Fahrverboten
  • Anwalt für Autofahrer
  • TOP Kanzlei für Verbraucher

 

 

Gratis Betroffenheits-Check

Wir prüfen gratis ob Ihr Mercedes vom Abgasskandal betroffen ist und melden uns mit dem Ergebnis innerhalb der nächsten 48h zurück.

Das Recht auf der Seite der Mercedesfahrer

Bekannt aus folgenden Medien:Die Interessensgemeinschaft zum Mercedes Abgasskandal

Rechtsschutzversicherung vorhanden?
Haben Sie Ihr Fahrzeug über einen Kredit finanziert?
Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden

Auch Motor OM 607 vom Abgasskandal betroffen - kommt der Rückruf?

Mit dem OM 607 ist ein weiterer Motor in den Mercedes Abgasskandal involviert. Wie Ende November 2019 bekannt wurde, soll Daimler zwei weitere Abschalteinrichtungen an das KBA gemeldet haben. Dieses untersucht nun, ob es sich dabei um unzulässige Abschalteinrichtungen handelt. Die Vermutung liegt nahe, dass es einen Rückruf geben wird.

Wie das Handelsblatt berichtet, handelt es sich beim betroffenen Motor um den OM 607. Der Motor OM 607 wurde von Renault gebaut und von Daimler programmiert und kalibriert. Es handelt sich dabei um den ersten Dieselmotor, der aus der Kooperation zwischen Renault und Daimler entstanden ist.

Renault ist selbst tief in den Abgasskandal verwickelt. Französische Ermittler werfen dem Autobauer ebenfalls vor, unzulässige Abschalteinrichtungen in mindestens einer Million Autos verbaut zu haben. Rechtliche Konsequenzen hatte der Konzern bisher jedoch nicht zu tragen. Ganz im Gegensatz zu Daimler, das sich immer mehr Klagen erwehren muss. Sollte es einen weiteren Rückruf auch für Modelle mit dem Motor OM 607 geben, wird die Klagewelle weiteren Schwung bekommen.

Der Motor OM 607 wurde in folgenden Modellen verbaut:

ModellProduktionszeitraumAbgasnorm
Citan 108 CDIseit 2012Euro 5
Citan 109 CDIseit 2012Euro 5
A 160 CDI09/2013-09/2015Euro 5
B 160 CDIseit 2013Euro 5
A 160 d09/15-05/18Euro 6
Citan 111 CDIseit 2013Euro 5
CLA 180 CDIseit 2013Euro 5
GLA 180 CDI09/2014-12/2016Euro 6
GLA 180 dseit 01/2017Euro 6
A 180 CDI BlueEFFICIENCY07/2012-05/2013Euro 5
A 180 CDI BlueEFFICIENCY Edition03/2013-09/2015Euro 5
A 180 CDI03/2013-09/2015Euro 5
A 180 d09/15-05/18Euro 6
A 180 d BlueEFFICIENCY Edition09/15-05/18Euro 6
B 180 CDI BlueEFFICIENCY2012-2013Euro 5
B 180 CDIseit 2013Euro 5
B 180 CDI BlueEFFICIENCY Editionseit 2013Euro 5

Wenn auch Sie eines der oben genannten Mercedes Modelle fahren, müssen Sie damit rechnen, dass dieses in Kürze von einem Rückruf betroffen ist. Vielleicht haben Sie auch bereits im Rahmen der freiwilligen Kundendienstmaßhme das Software-Update aufspielen lassen? In jedem Fall haben Sie die Chance auf Schadensersatz. Denn sollte sich der Verdacht bestätigen, dass auch der Motor OM 607 über eine unzulässige Abschalteinrichtung verfügt, haben Sie einen Anspruch auf Schadensersatz. Kontaktieren Sie uns gerne und nutzen Sie unsere kostenfreie und unverbindliche Erstberatung!

Ist Ihr Mercedes betroffen?

Gratis Erstberatung - kostenlos, unverbindlich, bundesweit:

Hinterlassen Sie eine Nachricht, wir melden uns umgehend bei Ihnen
oder

Nur eine Datei möglich.
200 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: gif jpg png bmp eps tif pict psd txt rtf html odf pdf doc docx ppt pptx xls xlsx xml avi mov mp3 ogg wav bz2 dmg gz jar rar sit svg tar zip.

© HAHN Rechtsanwälte 2019