Für Verbraucher Informativ

Ist die Mercedes G-Klasse von Fahrverboten und dem Abgasskandal Rückruf betroffen?

Sie fahren eine Mercedes G-Klasse und fragen sich im Abgasskandal, ob Ihr Auto eventuell vom aktuellen Rückruf, der bereits seit 2017 laufenden Service-Maßnahme oder den in immer mehr Städten geltenden Fahrverboten betroffen sein könnte? Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen.

Unser Betroffenheits-Check für Sie:

  • Unverbindlich! Kostenfrei! Ohne Risiko!
  • Über 10.000 geprüfte Verträge
  • Schluss mit dem Wertverlust
  • Raus aus dem Abgasskandal
  • Keine Angst vor Fahrverboten
  • Anwalt für Autofahrer
  • TOP Kanzlei für Verbraucher


Gratis Betroffenheits-Check

Wir prüfen gratis ob Ihr Mercedes vom Abgasskandal betroffen ist und melden uns mit dem Ergebnis innerhalb der nächsten 48h zurück.

Das Recht auf der Seite der Mercedesfahrer

Bekannt aus folgenden Medien:Die Interessensgemeinschaft zum Mercedes Abgasskandal

Rechtsschutzversicherung vorhanden?
Haben Sie Ihr Fahrzeug finanziert?

Mercedes G-Klasse – von Fahrverboten betroffen?

2019 ist ein wichtiges Jahr für die Verfechter von Fahrverboten, um Innenstädte sauberer zu machen. In Hamburg gilt das Fahrverbot in ausgewählten Straßenzügen bereits seit dem 31. Mai 2018. Betroffen sind hier Diesel mit der Abgasnorm Euro 1-5 – dementsprechend gilt dieses Fahrverbot natürlich auch für die Mercedes G-Klasse, wenn die Wagen die Schadstoffklasse Euro 1-5 haben. Im Januar 2019 zog Stuttgart nach – hier ist allerdings die Umweltzone, das heißt das gesamte Stadtgebiet vom Fahrverbot betroffen. Zunächst war nur Haltern von Dieseln der Klasse Euro 1-4 das Fahren verboten. Am 29.04.2019 entschied das Verwaltungsgericht Stuttgart allerdings erneut, dass Stuttgart auch Fahrverbote für Euro 5 Diesel in den Luftreinhalteplan aufnehmen muss. Dagegen wehrt sich die Landesregierung aber weiterhin. Ebenfalls im Sommer 2019 werden Fahrverbote in Darmstadt und Berllin eingeführt werden und weitere Städte, darunter Bonn, Mainz, Wiesbaden, Frankfurt und Köln werden voraussichtlich bald Fahrverbote einführen (hier wartet man noch auf abschließende Berufungsurteile und weitere Prüfungen). Wenn Sie in diesen Städten wohnen und eine Mercedes G-Klasse mit der Schadstoffklasse 5 oder darunter fahren, dann sind Sie also entweder schon von Fahrverboten betroffen oder es ist wahrscheinlich, dass dies auf Sie zukommen wird. Der folgenden Tabelle können Sie die Diesel 5 der G-Klasse entnehmen.

Baujahr

CO2-AusstoßEuro NormMotor 
2012295 g/kmEuro 5G 350 (211 PS) BlueTEC G-TRONICMercedes-Benz G Klasse 2012 Diesel
2012307 g/kmEuro 5G 300 CDI (184 PS) Professional StationMercedes-Benz G Klasse 2012 Diesel

Rückruf bei Mercedes – auch Mercedes G-Klasse betroffen

Im Zuge des Abgasskandals hat das deutsche Kraftfahrt-Bundesamt Mercedes zu einem Rückruf verpflichtet. Von diesem sind in Deutschland etwa 280.000 Fahrzeuge betroffen, darunter auch die Mercedes G-Klasse. Welche Modelle genau betroffen sind, können Sie der Tabelle entnehmen.

Handels
bezeichnung

HubraumLeistungMotorkenn
buchstabe
EU EmissionsstufeProduktions
zeitraum

G 350 d

2987180OM 642Euro 6b (W)09/15 - inkl. 12/15

Quelle: www.daimler.com

Wenn Sie von diesem Rückruf betroffen sind, wird Mercedes Sie per Brief kontaktieren, sobald das Softwaren-Update zur Verfügung steht und Sie dann bitten, mit Ihrem Auto in die Werkstatt zu kommen, damit dieses aufgespielt werden kann. Dies dauert etwa eine Stunde und ist für Sie natürlich kostenlos. Allerdings ist nicht sicher, ob dieses Update Folgeprobleme verursacht. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass das Software-Update, das im Rahmen des Abgasskandals bei VW aufgespielt wurde bei vielen Fahrzeugen für einen höheren Sprit- bzw. AdBlue-Verbrauch gesorgt hat. Dies könnte bei Mercedes natürlich genauso auftreten. Insofern sollte man sich gut überlegen, ob man den Aufruf folgt. Wenn Ihr Fahrzeug Teil des verpflichtenden Rückrufs ist, haben Sie aber wohl kaum eine Wahl. Denn wenn Sie sich weigern, besteht die Gefahr, dass Sie die Betriebserlaubnis für Ihr Fahrzeug verlieren.

Freiwillige Service-Maßnahme bei Mercedes

Bereits seit Sommer 2017 gibt es bei Mercedes eine freiwillige Service-Maßnahme. Diese umfasst gut 3 Millionen Fahrzeuge in Europa, darunter nahezu alle Fahrzeuge der Euro 5 und 6 Schadstoffnorm. Auch bei dieser Maßnahme werden Sie schriftlich benachrichtigt, wenn Ihr Fahrzeug betroffen ist und können sich dann in der Werkstatt ein Software-Update aufspielen lassen. Wenn Sie sich weigern, haben Sie in diesem Fall keinerlei Strafen zu befürchten. Auch wenn Sie eine Mercedes G-Klasse fahren, kann Ihr Fahrzeug von dieser freiwilligen Service-Maßnahme betroffen sein. Der offizielle Rückruf hat jedoch Vorrang – das heißt, wenn Sie zunächst zur freiwilligen Service-Maßnahme und dann im Rahmen des Rückrufs in die Werkstatt geladen werden, verlieren Sie den Status der Freiwilligkeit.

Schadensersatz fordern und Mercedes G-Klasse zurückgeben

Sie wollen Ihre nunmehr ungeliebte Mercedes G-Klasse im Abgasskandal loswerden und befürchten (zu Recht), dass Sie auf dem Gebrauchtwagenmarkt nur unter großen Verlusten verkaufen können? Dann haben Sie die Möglichkeit, Schadensersatz von Mercedes zu fordern, wenn Ihr Fahrzeug vom Abgasskandal betroffen ist. Dieser Schadensersatz ist aufgrund von vorsätzlicher, sittenwidriger Schädigung Ihrer Vermögensinteressen möglich. In der Regel steht dem Hersteller für die bisher gefahrenen Kilometer eine Nutzungsentschädigung zu. Diese fällt jedoch in den meisten Fällen sehr gering aus, so dass sich die Schadensersatzklage dennoch lohnt. Zudem ist es umstritten, ob die Nutzungsentschädigung tatsächlich gezahlt werden muss. Der Bundesgerichtshof hat erst vor kurzem entschieden, dass die mit illegalen Abschalteinrichtungen ausgestatteten Fahrzeuge gar nicht für die Nutzung im Straßenverkehr geeignet waren. Deshalb kann der Hersteller als Schädiger keine Nutzungsentschädigung verlangen. Sollte sich diese Einschätzung durchsetzen, werden Verbraucher in Zukunft Ihre Mercedes G-Klasse ganz ohne Wertverlust zurückgeben können.

Mercedes G-Klasse mit Hilfe des Widerrufsjokers zurückgeben

Eine weitere Möglichkeit, sich der Mercedes G-Klasse zu entledigen, ist der Widerrufsjoker. Diesen können Sie einsetzen, wenn Sie im Verbund mit Ihrem Autokauf einen Kreditvertrag abgeschlossen haben und dieser Kreditvertrag Fehler enthält. Das kommt häufiger vor, als man denkt, denn etwa 90% aller Kreditverträge haben nicht ausreichende Widerrufsinformationen oder es fehlen gar Pflichtangaben. Lassen Sie den Anwalt der Autofahrer einen Blick auf Ihren Darlehensvertrag werfen und vielleicht haben Sie Glück und können den Vertrag widerrufen. Dann muss Mercedes auch den Kaufvertrag rückabwickeln und Sie erhalten Ihre Anzahlung und alle bisher getätigten Zahlungen zurück. Eventuell steht der Bank eine Nutzungsentschädigung zu, für die Zeit, die Sie den Wagen gefahren haben. Doch dies gilt nur für Verträge, die vor dem 13.06.2014 abgeschlossen wurden und selbst in diesem Fall ist die Nutzungsentschädigung unter Anwälten umstritten.

Ich wurde von Mercedes zu einem verpflichtenden Rückruf eingeladen, was soll ich tun?

Wenn Sie der Einladung nicht folgen, kann es dazu führen, dass Ihnen die Betriebserlaubnis für Ihr Fahrzeug entzogen wird. Sie haben aber die Möglichkeit, von Mercedes Schadensersatz zu bekommen. Denn der Hersteller hat Sie getäuscht, so dass Sie das Fahrzeug zurückgeben und den Kaufpreis erstattet bekommen können.

Autokredit widerrufen – was passiert mit den Zinsen?

Hier gibt es drei Möglichkeiten: Bekommen Sie Schadensersatz, weil Mercedes Sie getäuscht hat, bekommen Sie nicht nur den Kaufpreis erstattet, sondern der Hersteller muss Ihnen auch Zinsen zahlen, da er über die Jahre unrechtmäßig mit Ihrem Geld gewirtschaftet hat.

Widerrufen Sie Ihren Kreditvertrag und haben diesen vor dem 13.06.2014 geschlossen, bekommen Sie Ihre Raten erstattet, müssen eventuell eine Nutzungsentschädigung zahlen, bekommen dafür aber auch Zinsen als Nutzungsersatz von der Bank.

Wurde der Kreditvertrag nach dem 13.06.2014 geschlossen, müssen Sie in der Regel keine Nutzungsentschädigung zahlen und bekommen alle getätigten Zahlungen erstattet.

Ist Ihr Mercedes betroffen?

Gratis Erstberatung - kostenlos, unverbindlich, bundesweit:

Hinterlassen Sie eine Nachricht, wir melden uns umgehend bei Ihnen
oder

Nur eine Datei möglich.
200 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: gif jpg png bmp eps tif pict psd txt rtf html odf pdf doc docx ppt pptx xls xlsx xml avi mov mp3 ogg wav bz2 dmg gz jar rar sit svg tar zip.

© HAHN Rechtsanwälte 2019