Geld gegen Mercedes
Die 100% Interessengemeinschaft für

Mercedesfahrer

  • Hilfe zu 100% kostenlos
  • Gratis Betroffenheitscheck
  • Vorregistrierung Musterklage
  • Zugriff auf Musterschreiben

Neuer Mercedes Rückruf im Abgasskandal: 150.000 Diesel betroffen

Daimler startet mit denkbar schlechten Nachrichten ins neue Jahr. Am 07. Januar gab das Kraftfahrt-Bundesamt zwölf weitere Rückrufe für Mercedes Diesel im Abgasskandal bekannt. Weltweit sind über 150.000 Fahrzeuge betroffen, davon in Deutschland alleine 52.000. Dabei handelt es sich um verschiedene Modelle, von der M-Klasse über den CLS und den GLE bis zur E-, S- und C-Klasse. Bei den Rückrufen geht es um die Entfernung unzulässiger Abschalteinrichtungen bzw. der unzulässigen Reduzierung der Wirksamkeit des Emissionskontrollsystems.

Folgende Fahrzeuge und Modelle sind von den neuerlichen Rückrufen betroffen:

RückrufnummerModellBaujahrFahrzeuge weltweitDavon Fahrzeuge in DeutschlandBaureihe
9595SLK2015-201770881016Baureihe R172 mit OM651 Euro 6
9596C-Klasse, S-Klasse2013-20168413956Baureihen 205Hybrid und 222Hybrid
9597GLE2015-20181395538Baureihe 166
9598E-Klasse2014-201653021341Baureihe 207
9599E-Klasse2013-201432512325Baureihe 212 mit NAG3
9600S-Klasse2016-201741311081Baureihe 222 4x4
9601CLS, E-Klasse2015-2018181268277Baureihen 212 und 218
9603M-Klasse2012-20166445423194Baureihe 166
9604S-Klasse2013-201690262151Baureihe BR222 mit NAG2 4x4
9605S-Klasse2013-2015168103419Baureihe BR222 mit NAG2 4x2
9606E-Klasse2012-201448981601Baureihe BR207 mit NAG2
9607CLS, E-Klasse2014-201696696080Baureihe BR 212 und 218 mit NAG2

Dieser neuerlichen Rückrufe schrauben die Zahl der Mercedes Diesel, die im Abgasskandal aufgrund einer unzulässigen Abschalteinrichtung zurückgerufen werden mussten auf über 1,2 Millionen.

Bisher hat Daimler die Rückrufe zwar umgesetzt, hat aber gleichzeitig Widerspruch eingelegt. Zu den aktuellen Rückrufen gibt es von Daimler noch keine Reaktion.

 

© HAHN Rechtsanwälte 2019