Geld gegen Mercedes
Die 100% Interessengemeinschaft für

Mercedesfahrer

  • Hilfe zu 100% kostenlos
  • Gratis Betroffenheitscheck
  • Vorregistrierung Musterklage
  • Zugriff auf Musterschreiben

Daimler ruft 170.000 Fahrzeuge zurück - unter anderem C- und E-Klasse

Erneut muss Daimler im Abgasskandal Fahrzeuge zurückrufen. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat einen Bescheid erlassen für den Rückruf von weltweit 170.000 Diesel Fahrzeugen von Mercedes, darunter etwa 60.000 in Deutschland.

Betroffen sind von diesem Pflichtrückruf die A-Klasse, B-Klasse, C-Klasse, E-Klasse und S-Klasse, die bis 2014 produziert wurden. Sie alle enthalten eine unzulässige Abschalteinrichtung, die mittels eines Software-Updates entfernt werden soll.

Mit diesem Rückruf war allgemein gerechnet worden, seit vor etwa einem Jahr der GLK zurückgerufen worden war. Daimler selbst hatte damals darauf hingewiesen, dass der beanstandete Motor auch in zahlreichen weiteren Fahrzeugen verbaut sei und mit weiteren Rückrufen gerechnet werden müsse.

Weltweit muss Daimler damit bisher 1,4 Millionen Diesel im Abgasskandal zurückrufen, davon fast 600.000 in Deutschland.

© HAHN Rechtsanwälte 2019